23. Februar 2024
Solar Tipp: Kostenlose Information zur eigenen Solar Anlage ...
Goldringe

Gold als sichereres Zahlungsmittel

Gold hat eine lange Geschichte als Zahlungsmittel. Schon vor vielen Jahrhunderten wurden Goldmünzen als Tauschmittel verwendet. Im Mittelalter waren Münzen als Geldwährung zeitweise Mangelware, da die Abbaugebiete in Europa zu gering waren. Nach der Entdeckung Amerikas wurden in Südamerika große Goldvorkommen entdeckt, was zu einem starken Anstieg der Goldproduktion führte.

Im Jahr 1844 führte die Bank of England den Goldstandard ein. Dieses System bedeutete, dass jede Einheit einer Währung einer genau festgelegten Gewichtsmenge an Gold entspricht. Der Goldstandard wurde von vielen anderen Ländern übernommen und sorgte für ein stabiles internationales Währungssystem.

Während des Ersten Weltkriegs verlor der Goldstandard seine Gültigkeit. Nach dem Krieg wurde der Dollarstandard eingeführt, bei dem der US-Dollar an Gold gebunden war. Dieser Gold Standard hielt bis in die 1970er Jahre an, als die Vereinigten Staaten ihre Goldverpflichtungen aufkündigten.

Solar Tipp: Kostenlose Information zur eigenen Solar Anlage ...

Heute spielt Gold keine Rolle mehr als offizielles Zahlungsmittel. Es wird jedoch weiterhin als Wertanlage und als Schmuck verwendet.

Gold als Zahlungsmittel in der Geschichte

  • Alte Welt: Gold wurde bereits in der Antike als Zahlungsmittel verwendet. So wurden in Mesopotamien und Ägypten bereits im 3. Jahrtausend v. Chr. Goldmünzen geprägt.
  • Mittelalter: Im Mittelalter waren Goldmünzen als Zahlungsmittel zeitweise Mangelware, da die Abbaugebiete in Europa zu gering waren.
  • Neuzeit: Nach der Entdeckung Amerikas wurden in Südamerika große Goldvorkommen entdeckt, was zu einem starken Anstieg der Goldproduktion führte.
  • 19. Jahrhundert: Im Jahr 1844 führte die Bank of England den Goldstandard ein. Dieses System bedeutete, dass jede Einheit einer Währung einer genau festgelegten Gewichtsmenge an Gold entspricht.
  • 20. Jahrhundert: Der Goldstandard wurde von vielen anderen Ländern übernommen und sorgte für ein stabiles internationales Währungssystem. Während des Ersten Weltkriegs verlor der Goldstandard seine Gültigkeit. Nach dem Krieg wurde der Dollarstandard eingeführt, bei dem der US-Dollar an Gold gebunden war. Dieser Standard hielt bis in die 1970er Jahre an, als die Vereinigten Staaten ihre Goldverpflichtungen aufkündigten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Thema: Gold als sichereres Zahlungsmittel!